Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Geschäftsbeziehungen jeglicher Art zwischen der Firma SCHWENK & SEGGELKE und dem Kunden gelten die nachfolgenden Geschäftsbedingungen in ihrer jeweils gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen oder allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit, es sei denn, es ist schriftlich etwas anderes vereinbart worden. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit werden die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der gewohnten männlichen Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung eines anderen Geschlechts, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein und beinhaltet keine Wertung.

ANGEBOT

Unser Angebot ist freibleibend hinsichtlich Lieferzeit, Liefermöglichkeit und Preis. Technische Änderungen und Preisänderungen behalten wir uns vor.

PREISE

Der in der Auftragsbestätigung vereinbarte Preis ist bindend, bei Lagerware ist die jeweils am Tage der Auslieferung aktuelle Preisliste gültig. Mündliche Preisabsprachen haben nur Gültigkeit, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt worden sind.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Der Auftrag wird von Kundenseite mit einer Abschlagszahlung von 30% bestätigt. Eine weitere Zahlung von 30% ist nach der Hälfte der Produktion fällig, der restliche Rechnungsbetrag unmittelbar bei Lieferung. Kommt der Käufer mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug, so ist die Summe des Kaufpreises während des Verzugs mit 5% über dem jeweiligen Basisdiskontzinssatz zu verzinsen. Falls die Firma SCHWENK & SEGGELKE einen höheren Verzugsschaden nachweisen kann, ist sie berechtigt, diesen geltend zu machen.
Diese Regelung gilt nicht für Zubehör (siehe Lieferung von Zubehör).

SONDERANFERTIGUNGEN

Bei Sonderanfertigungen ist nach Erhalt der Auftragsbestätigung eine Anzahlung von 50% des gesamten Warenwerts zu leisten. Dies betrifft Ware, die nicht in unserem Konfigurator oder unserer Preisliste aufgeführt sind. Erst nach Eingang dieser Zahlung wird der Auftrag bearbeitet. Sonderanfertigungen sind von der Rücknahme ausgeschlossen, dies gilt auch für Etui-Sonderanfertigungen.

LIEFERUNGEN

Als Grundlage der Lieferung von Instrumenten gilt die Bezahlung des Warenwertes. Die Lieferung erfolgt ab Übergabe an ein Transportunternehmen auf Rechnung und Gefahr des Empfängers/Bestellers. Aus der Nichteinhaltung der Lieferzeit kann kein Anspruch auf Schadenersatz oder ein Rücktrittsrecht vom Vertrag abgeleitet werden.

MUSTERSENDUNGEN

Für Muster- und Ansichtssendungen von Zubehör erheben wir eine Versicherungs- und Portogebühr von € 15, bei Bedarf auch eine Reinigungsgebühr von 10€. Diese Gebühr wird beim Zustandekommen eines Kaufvertrags angerechnet. 

WIDERRUFSBELEHRUNG

Der Kunde hat die Möglichkeit, ohne Angabe von Gründen, innerhalb von 14 Tagen die gelieferte Ware zurückzusenden, oder vom Kaufvertrag zurückzutreten. Die Ware muss in ordnungsgemäßem Zustand, ohne Gebrauchsspuren und in Originalverpackung, sowie frei von Rechten Dritter an uns unfrei zurückgeschickt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Macht der Kunde von seiner Möglichkeit der Rückgabe Gebrauch, ist die Firma SCHWENK & SEGGELKE berechtigt, für die Zeit des Verbleibs der Ware beim Kunden eine angemessene Nutzungsvergütung zu verlangen.
Von Rücknahme ausgeschlossen sind: siehe Sonderanfertigungen und Lieferung von Zubehör.

LIEFERUNG VON ZUBEHÖR

Das Zahlungsziel für das gesamte Zubehör für Holzblasinstrumente liegt bei 7 Tage nach Rechnungsdatum.
Alle Blättersendungen sind aus hygienischen Gründen von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen.

GEWÄHRLEISTUNG

Die Firma SCHWENK & SEGGELKE gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt der Übergabe frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist und die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat. Beim Eintreffen der Ware hat der Kunde diese unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen. Im Falle offener oder versteckter Mängel müssen diese innerhalb von 10 Tagen bei uns schriftlich gemeldet werden. Danach entfällt die Gewährleistung für diese Mängel. Die gesetzliche Gewährleistung beträgt 24 Monate ab Auslieferung. Bei Reklamationen muss das Kaufdatum mit einer Rechnung nachgewiesen werden und der Artikel muss zusammen mit einer Kopie der Rechnung eingeschickt werden. Die Gewährleistung gilt nicht für den normalen Verschleiß oder die Abnutzung von beanspruchten Teilen oder Material. Die Gewährleistung gilt auch nicht bei unsachgemäßen Eingriffen des Kunden oder von Dritten, sowie bei unsachgemäßer Lagerung oder Behandlung. Die Firma SCHWENK & SEGGELKE hat während der Gewährleistungszeit das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Werden Mängel innerhalb einer angemessenen Frist nicht behoben, so hat der Käufer Anspruch auf Wandlung oder Minderung (§476a BGB). Äußerliche Transportschäden der Verpackung sind vom Spediteur (DHL, DPD, UPS) schriftlich zu bestätigen und müssen uns umgehend mitgeteilt werden.

KUNDENDIENSTPREISE

Der Preis für Leistungen an unseren Instrumenten außerhalb der Garantie liegt bei 65€/Std., an Fremdfabrikaten bei 90€/Std., plus evtl. Material und jeweils zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

EIGENTUMSVORBEHALT

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum, auch im Falle eines Weiterverkaufs vor der vollständigen Bezahlung. Wird die Ware von dritter Stelle gepfändet, so ist der Besteller verpflichtet, uns umgehend per Einschreiben zu benachrichtigen.

ERFÜLLUNGSORT

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen aus der mit der Firma SCHWENK & SEGGELKE bestehenden Geschäftsbeziehungen ist Bamberg. Der Auftraggeber erkennt durch die Auftragsbestätigung die Verbindlichkeit unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

SCHLUSSBESTIMMUNG

Sollten einzelne dieser Bestimmungen, gleich aus welchem Grund, nicht zur Anwendung gelangen, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


Stand: Februar 2020