Fertigungsprozess unserer Klarinetten

Im Unterschied zur industriellen Fertigung entstehen bei unserer handwerklichen Einzelfertigung alle Komponenten einer Klarinette im direkten Zusammenhang zu diesem einzelnen Instrument: Auf einen durch uns ausgesuchten Korpus werden die Tonlöcher und Klappen so angebracht, wie es mit dem Kunden besprochen wurde. So können wir genau die Klarinette bauen, die Sie sich vorstellen!

Einen kurzen Überblick über unsere Produktionsschritte sehen Sie in unserem Video:


Das von uns verwendete Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und wird von uns sorgsam auf seine Verwendbarkeit geprüft. Die sorgfältige und langjährige Lagerung und Vorbereitung des Holzes für den Korpus ist ein zeitaufwändiger Prozess, der maßgeblich zur späteren Qualität des Instrumentes beiträgt. In unterschiedlichen, sich immer mehr der späteren Form annähernden Zuständen wird das Holz über viele, meist mehr als 10 Jahre weiterverarbeitet. Um den natürlichen Rohstoff an die neue Form zu gewöhnen und so die Rissanfälligkeit zu minimieren, muss die Bearbeitung immer wieder durch Zwischenlagerung unterbrochen werden.

Die Ringe an Birne, Unterstück und Schallbecher können alternativ zu der üblichen Version in versilbertem Messing durch Carbonfaserverstärkung ersetzt werden. Neben dem optischen Unterschied ergibt sich dadurch ein geringerer Blaswiderstand. Bei den Birnen ist außerdem eine Variante mit Holzringen möglich.

Unsere Bohrungskonzepte sind in Zusammenarbeit mit führenden Klarinettisten entstanden, und bieten eine der breitesten Paletten an Möglichkeiten für den Weg zum individuellen Klang. Wir arbeiten auch hier ständig an neuen Möglichkeiten und versuchen die Wünsche unserer Kunden genau umzusetzen.

Nähere Informationen zu unseren unterschiedlichen Bohrungen finden Sie auf den Seiten mit deutscher Griffweise und französischer Griffweise.

Neben der Holzwahl und der Bohrung hat auch die Anzahl und Positionierung der Tonlöcher wesentlichen Einfluss auf den Klangcharakter des Instruments. Das Zusammenspiel zwischen Tonlöchern und Mechanik wird bei uns ständig aufs Neue untersucht und auch individuell angepasst.

Die Mechanikteile sind bei allen Klarinetten aus Neusilber- sowie nickelfreiem Messingfeinguss und Neusilberfrästeilen hergestellt, die als letzte Bearbeitungsstufe eine starke Silberauflage oder eine Vergoldung erhalten.

Duodezimhülsen und G-Lochhülsen fertigen wir für alle Modelle aus Delrin, einem schwarzen Kunststoffmaterial, welches die Kondenswasserbildung reduziert. Dieses verwenden wir außerdem standardmäßig für die Drückerrollen. Auf Wunsch können diese auch durch versilberte oder vergoldete Neusilberteile ersetzt werden.

Um den Abrieb bei der Lagerung der Mechanikteile möglichst gering zu halten, haben wir auf eine altbewährte Lagertechnik zurückgegriffen und verwenden Bronzeröhrchen in Verbindung mit Nirostastahlschrauben.

Alle Tonlöcher an SCHWENK & SEGGELKE Klarinetten werden von Hand unterbohrt und mit entsprechenden Feilen für optimalen Klang und Intonation bearbeitet. Wir nehmen uns Zeit, für Sie ein optimales Ergebnis zu erreichen, denn hier sind oft individuelle Abweichungen erwünscht. Die Oberseiten der Tonlöcher werden speziell versiegelt, um auch mit Quarz- Resonanzpolstern (von Clarissono) optimal abzudichten und rauschfrei abzustrahlen.

Um exakt reproduzierbare Ergebnisse (auch für den genauen Sitz der Mechanik) zu erreichen, setzen wir schon seit Beginn unserer Fertigung moderne computergesteuerte Streckensteuerungen und Positioniersysteme ein. Die notwendigen Programme werden von uns selbst geschrieben.

Nach der Versilberung oder Vergoldung wird die jeweils für das Instrument gebaute Mechanik auf das Instrument montiert und präzise eingerichtet.

Wir verarbeiten wahlweise hochwertige Lederpolster von Futurtono oder wasserunempfindliche Silikon-Resonanzpolster von Clarissono, die das Klangverhalten unserer Klarinetten optimal ergänzen.

Für die Geräuschdämpfung der Mechanik verwenden wir Naturkork, Kunstkork und Silikon.

Als erfahrener Klarinettist weiß Jochen Seggelke um die Anforderungen an klangliche Ausgeglichenheit und Intonation bei der fertiggestellten Klarinette. Jedes fertige Instrument wird von ihm persönlich angeblasen und getestet, dann nochmals demontiert und letzte Änderungen vorgenommen. Diese mehrfache Kontrolle des Zusammenspiels von Mechanik und Akustik bildet die klangliche Basis. Diese Arbeiten werden bei unseren Klarinetten nach einer Einspielzeit zusammen mit dem Kunden wiederholt, um somit das Instrument optimal auf seine Bedürfnisse abzustimmen.

Wir arbeiten handwerklich an Ihrer Klarinette, und das bedeutet, dass die beteiligten Hände frei und unversehrt sein müssen. Außerdem bilden wir aus, und auch die Weiterbildung darf nicht fehlen. Das braucht auch Zeit, die aber im Laufe der Jahre wieder in Form von Qualitätssteigerung auch bei Ihnen ankommt. Ebenso nehmen wir uns auch für die Wartung der von uns gefertigten Instrumente Zeit.

Daher ist die Planung der Lieferzeit einer neuen Klarinette nur ungefähr möglich. Zur Hälfte der Produktion bekommen Sie aber eine Nachricht von uns, da hier dann die zweite Abschlagszahlung fällig wird (vgl. unsere AGB).

Auch nach dem Kauf einer Klarinette ist eine umfassende Betreuung der Kunden für uns selbstverständlich. Zu jedem gefertigten Instrument haben wir exakt nachvollziehbare Aufzeichnungen über die am Bau beteiligten Mitarbeiter, über die verwendeten Teile und Maße zur Bohrung. Das sichert Ihnen und uns auf Jahrzehnte die Möglichkeit, Ersatzteile oder Ergänzungen anzupassen und den Charakter des Instrumentes zu erhalten. Unsere Kunden werden auch über mittlerweile gemachte Neuerungen informiert, die teilweise auch nachträglich noch an den Instrumenten eingesetzt werden können, vergleichbar mit einem "Update" aus der Computerwelt.


Nachsatz

Nachdem nicht nur immer mehr Spieler, sondern auch einige Mitbewerber am Markt sich für unsere (gebrauchsmustergeschützten) Neuerungen an Klarinetten interessieren und diese von uns marktfähig gemachten Entwicklungen einsetzen, möchten wir darauf hinweisen, dass nur Instrumente mit unserer Original-Signatur "SCHWENK & SEGGELKE Bamberg" alle oben erklärten Features aufweisen, und eine Funktionsgarantie nur bei unseren Originalen besteht.


Sie haben weitere Fragen oder besondere Anforderungen?
Schreiben Sie uns, oder rufen Sie uns an!